Was hilft gegen Augenringe?

Was kann man gegen Augenringe tun

Zur Begrüßung schreien sie uns am Morgen ein lautes “Hallo” entgegen, die Augenringe. Lange Nächte und stressige Arbeitstage lassen die dunklen Schattierungen unten den Augen besonders leuchten. Woher sie kommen und was man dagegen unternehmen kann:

Wie entstehen Augenringe?
Zu wenig Schlaf oder zu viel Alkohol und Nikotin sind Vorboten für Augenränder am nächsten Morgen. Da die Haut um die Augen am dünnsten ist, scheinen die vergrößerten Blutgefäße hindurch und verursachen die dunklen Schatten. Weitere Auslöser für Augenringe können Depressionen, falsche Ernährung oder auch genetische Gründe sein.

Wie können Augenringe behandelt werden?

Abhilfe ist zum Glück nicht weit. Diese Tipps und Tricks können helfen Augenringe vor dem Entstehen zu verhindern und Linderung zu schaffen:

Bevor Augenringe entstehen:
Genug Schlaf
Ausreichend trinken
Nikotin und Alkohol in Maßen
Ausreichend Vitamin C und Eisen

Unsere Empfehlung gegen Augenringe: Natural Collagen Inventia Augenbereich Elixier
Unsere Empfehlung gegen Augenringe: Natural Collagen Inventia Augenbereich Elixier

Kosmetik, die auch langfristig hilft:
Kollagen wird vom Körper selbst produziert und ist einer der wichtigsten Bestandteile der Haut. Das Kollagen ist vor allem für die Straffheit der Haut verantwortlich. Doch je älter man wird, desto weniger körpereigenes Kollagen wird produziert und so entstehen mit der Zeit Falten und im Augenbereich auch die ungeliebten Augenringe. Nun gibt es zum Glück Kosmetikprodukte mit Kollagen, die Abhilfe schaffen können. Doch Vorsicht, denn es gibt verschiedene Kollagenarten und nur bestimmte davon haben einen positiven Einfluß auf die Haut. So wird in den meisten Kollagenprodukten billiges Kollagenhydrolysat verwendet und als wirksames Kollagen vermarktet. Das Kollagenhydrolysat ist aber ein Abfallprodukt der Lebensmittelindustrie und kommt in dieser Form auch in Gummibärchen vor. Uns ist aber nicht bekannt, dass man durch Konsum von Gummibärchen eine tolle Haut bekommt. Auf jeden Fall ist diese „Kollagenaufnahme“ aber billiger, als die meisten Kosmetika, die mit diesem Kollagen angeboten werden.

In einem wirklich wirksamen und hilfreichen Kollagenprodukt sollte Kollagen unbedingt als Kollagenhydrat enthalten sein, denn nur dieses Kollagenhydrat aus reinem Fischkollagen kann vom Körper und der Haut aufgenommen und auch verarbeitet werden. Dadurch wird auch die körpereigene Kollagenproduktion wieder angeregt. Die Haut hat wieder ausreichend eigenes Kollagen, wird deutlich straffer und kann somit auch den Augenringen entgegenwirken. In den Produkten von Natural Collagen Inventia wird ausschließlich Kollagenhydrat verwendet. So gibt es auch zwei Produkte, die speziell auf die besonders dünne und empfindlichere Haut im Augenbereich abgestimmt sind. Es handelt sich dabei um das Natural Collagen Inventia Augenbereich Elixir und das Natural Collagen Inventia Augenbereich Serum mit Vitamin A+E.

Hausmittelchen für Notfälle: 
Kalte Löffel auf die Augen legen
Schwarzer oder grüner Tee (die Beutel aufkochen ab in den Gefrierschrank. Danach für 10 Minuten unter die Augen legen. Geht auch mit Gurkenscheiben)
Quark (kühlt und pflegt gleichzeitig. Ca. 10 Minuten einwirken lassen)

Medizinische Hilfe:
Unterspritzung mit Hyaluronsäure (soll eine dickere Schicht unter den Augen bewirken)
Botolinumtoxin (Anders ausgedrückt: hier wird mit Botox aufgefüllt)
Aufpolsterung durch Eigenfett (der Bereich unter den Augen wird mit eigenem Körperfett aufgefüllt)

Cremes gegen Augenringe:
Vor dem Schlafengehen die Augenpartie mit spezieller Feuchtigkeitscreme pflegen. So kommt die Haut nachts zur Ruhe und erscheint am nächsten Morgen frischer.
Zusätzlich zu abends sollte auch am Morgen die Haut ordentlich gecremt werden. Nur dann enthält sie ausreichend Feuchtigkeit und wirkt straffer.