Kosmetik mit Hyaluronsäure

Ergänzend zum Kollagen haben auch hyaluronhaltige Kosmetikprodukte gute Anti-Aging-Eigenschaften, versorgen die Haut mit frischer Hyaluronsäure und können den Körper wieder mit Hyaluronsäure auffüllen. Kosmetik mit Hyaluronsäure verbessert die Nährstoff- und vor allem die Feuchtigkeitsversorgung der Haut, wodurch die Haut ihre Spannkraft zurückerhalten kann. Ein glatteres und jüngeres Hautbild und weniger Falten sind die Folge. Hyaluronsäure bewirkt durch seine stark feuchtigkeitsspendende sowie feuchtigkeitsbindende Eigenschaft, dass die Haut klar, prall sowie strahlend wirkt. Die Hyaluronsäure kann über Kapseln, Gel oder einer Creme dem Körper zugeführt werden.

Long4Lashes FX5 Power Formula Wimpernserum by Oceanic, 3 ml
Long4Lashes FX5 Power Formula Wimpernserum by Oceanic, 3 ml
Preis: € 18,39 Prime
Produktdetails ansehen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Chirurgie ohne Skalpell – Kosmetik mit Hyaluronsäure

Hyaluronsäure wurde in der Vergangenheit zur Behandlung von Gelenken, Narben und Wunden eingesetzt. Die Substanz ist ein Allroundgenie, was die Funktionsweise im menschlichen Organismus anbelangt. Der wichtigste Aspekt ist die hervorragende Wasserbindungseigenschaft im Vergleich zur Masse. So ist Hyaluronsäure in der Lage etwa 6.000 mal mehr Anteile Wasser, als sein eigenes Gewicht zu binden. Damit wird eine gewisse Druckbeständigkeit erzielt. In den Gelenken ist Hyaluronsäure Bestandteil der Gelenkflüssigkeit und fungiert als Schmiermittel. Weitere Aufgaben der Hyaluronsäure sind die ausreichende Versorgung des Bindegewebes und der Haut mit lebensnotwendiger Feuchtigkeit und Nährstoffen.

Deshalb erscheint die Substanz im Einsatz gegen die sichtbaren Zeichen der Hautalterung ideal. Die Bildung von Falten kann mit Hyaluronsäure wirksam verhindert werden. Hyaluron gilt heute als Wunderwaffe im Kampf gegen das Alter. Die Substanz wird Feuchtigkeitscremes und Anti-Aging-Präparaten beigefügt. Sie ist für den menschlichen Körper gut verträglich, da sie vom Körper selbst gebildet wird. Doch je älter ein Mensch wird, desto geringer ist die Fähigkeit des Organismus, selbst ausreichend Hyaluronsäure zu bilden.

Mit Hyaluron wird ein prall glattes Aussehen der Haut erreicht. Dieser Umstand ist der feuchtigkeitsbindenden Eigenschaft zu verdanken. Deshalb wird die Substanz Hyaluronsäure kosmetisch zur Faltenunterspritzung eingesetzt. Liquid Lifting wird die Methode genannt, bei der die Gesichtshaut geglättet wird. Dabei wird die Haut nicht gestrafft, sondern durch mehrfache Injektionen im Volumenverlust ausgeglichen. Die Substanz wird einfach in eine tiefere Hautschicht injiziert. Der Effekt zeigt sich sofort. Breite Faltenfurchen werden geglättet. Das Face Lifting kann auf diese Art und Weise ganz ohne Skalpell auskommen. Das Ergebnis im Anti-Aging-Prozess durch konzentriertes Hyaluron-Serum kann etwa ein bis zwei Jahre anhalten.

Viele andere kosmetischen Behandlungen sind durch diese Injektionen möglich, wie beispielsweise der Ausgleich von Unebenheiten im Bereich der Nase und die Glättung von sichtbaren Narben der Haut. Auch ist eine verbesserte Formung von Gesäß und Waden möglich. Es kann eine Brustvergrößerung ohne Operation vorgenommen werden. Dabei wird die Injektion zwischen Brustdrüsen und Brustmuskel angesetzt. Das Ergebnis kann bis zu drei Jahren anhalten. Die Behandlung mit der Hyaluronsäure muss mehrfach wiederholt werden. Ein weiterer Anwendungsbereich von Hyaluron ist das Aufspritzen von Lippen. Das ist ein minimal invasiver Eingriff. Die Korrektur der Lippen kann die gesamte Symmetrie des Gesichts verändern.

Möglich sind ferner die Vergrößerung dünner Waden, Modellierung des Brustmuskels oder des Bizeps und Konstruierung eines Sixpacks. Die Ergebnisse erscheinen natürlich und sind sofort sichtbar. Direkt nach dem Eingriff geht der Patient zurück an den Arbeitsplatz. Etwaige besondere Maßnahmen vor oder nach der Behandlung entfallen.

Bei Präparaten von bakteriologisch hergestellter Hyaluronsäure sind allergische Reaktionen ausgeschlossen. Allergische Reaktionen können jedoch auftreten, wenn die Substanz aus Hahnenkämmen gewonnen wird und somit tierisches Eiweiß enthält. Bei der Verwendung von Hyaluronsäure in Cremes und Lotionen sind außer geringen Rötungen keine schwerwiegenden Nebenwirkungen bekannt. Die wissenschaftliche Forschung nimmt an, dass die chemisch langkettige Hyaluronsäure krebshindernde Eigenschaften aufweist. Bei einem Interesse an Körperformung durch Hyaluronsäure ist eine ausführliche Beratung unerlässlich.