Energy PROTEKTIN 50 ml Regenerationscreme

15,90 

Unterstützend für Hautunreinheiten, Juckreiz, Sehnen und Knorpel, Pigmente, Schutz und Regeneration der Haut, Gesicht

Artikelnummer: 1025500 Kategorie: Schlüsselworte: , ,
Empfehle das Produkt weiter:

Beschreibung

Energy Protektin – Kräuter-/Regenerationscreme

Protektin beinhaltet 19 verschiedene Kräuterextrakte, 50% energetisiertes Thermalwasser der Quelle Podhajska (Slowakei), Vitamin A, Vitamin E, Bernsteinöl, Harz, Liposomen, ätherische Öle und Bioinformationsanteile.

Element: Holz

Unterstützend für: Hautunreinheiten, Juckreiz, Sehnen und Knorpel, Pigmente, Schutz und Regeneration der Haut, Gesicht

Verwendete Kräuter u.a.: echter Erdrauch, Heidekraut, Schöllkraut, Stiefmütterchen, virginische Zaubernuss, gemeiner Wundklee, Baikalhelmkraut, echtes Labkraut, Gänseblümchen, echter Kalmus, Ackerschachtelhalm, große Klette, Leinkraut, Süßholz, gemeiner Beinwell, Ruprechtskraut, Geißraute, japanischer Schnurbaum, Stachelaralie.

Meridiane: Protektin kann den Körper bei der Harmonisierung (nach TCE) der folgenden Meridiane (bei geschwächtem Holz-Element) unterstützen: Leber, Magen, Galle, Milz sowie das Konzeptionsgefäß (Ren Mai) und das Gouverneurgefäß (Du Mai).

Verwendung: Die Creme wird 3x täglich lokal in einer sehr dünnen Schicht auf die gewünschten Stellen aufgetragen (am besten auf befeuchteter Haut).

Weitere Verwendungsmöglichkeit nach TCE: Stellen der betreffenden Organe oder Reflexzonen der Organsysteme auf der Hautoberfläche.

Das Produkt ist nur zur äußerlichen Verwendung bestimmt!

Hinweis: Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Das Produkt ist kein Medikament und ersetzt keine medizinische Behandlung. Lassen Sie sich von einem Arzt beraten, wenn Sie schwanger sind, stillen oder anderen außergewöhnlichen Belastungen ausgesetzt sind.

Zutaten: Extractum Herbarum (Fumaria officinalis, Geranium robertianum, Sophora japonica, Galega officinalis, Linaria vulgaris, Arctium lappa, Bellis perennis, Calluna vulgaris, Glycyrrhiza glabra, Hamamelis virginiana, Symphytum officinale, Acorus calamus, Anthyllis vulneraria, Aralia mandshurica, Chelidonium majus, Scutellaria baicalensis, Galium verum, Equisetum arvense, Viola maxima), Cetearyl Alcohol, Linum Usitatissimum – Öl, Glycine Soja – Öl, Oenothera Biennis – Öl, Stearic Acid, Ricinus Communis – Öl, Myreth – 23, Dimethicone, Petrolatum, Sucrose, Arachis Hypogaea – Öl, Tocopheryl Acetate, Helix Pomatia Extract, Lecithin, Parfum, Isoparaffin, Polyacrylamide, Eisenia Foetida Extract, Glyceryl Stearate, Benzyl Alcohol, Aqua Mineralis, Retinol, Laureth – 4, Dehydroacetic Acid, Deoxycholic Acid, BHT, Succinic Acid, Beta-Glucan, Potassium Humate, Commiphora Myrrha Extract, Boswelia Carterii Extract, Dracaena Draco Extract, Damar, Quaternium-15.

Lagerung: 10-25°C, lichtgeschützt an einem kühlen und trockenen Ort aufbewahren.

Inhalt: 50 ml

Protektin ist ist ein breitspektrales, regeneratives Bioinformationsprodukt. Die Aussagen zu dem Produkt vom Hersteller mitgegebenen Bioinformationen sind grenzwissenschaftlicher Natur. Das bedeutet, daß sie von der konventionellen Naturwissenschaft bzw. Medizin noch nicht anerkannt sind, weil sie mit den üblichen naturwissenschaftlichen Methoden nicht nachweisbar sind. Dennoch wird auch in der Wissenschaft zunehmend anerkannt, dass solche Phänomene existieren, seit Jahrtausenden in der asiatischen Welt genutzt werden und einen bedeutsamen positiven Einfluss auf den Ernährungsstoffwechsel haben können. Im Zweifel wird daher dem interessierten Verbraucher geraten, die Wirksamkeit solcher grenzwissenschaftlichen Methoden auszuprobieren. Die “Traditionelle Chinesische Ernährungsmedizin” (=TCE) ist keine Medizin im Sinne westlicher Medizinwissenschaften. In der TCE geht es primär darum, das Gleichgewicht im Ernährungsstoffwechsel bestimmter Organsysteme zu fördern und entsprechende Regelsysteme sinnvoll zu unterstützen. Die wichtigsten Maßnahmen sind aus moderner Sicht Veränderungen der Basisernährung und gezielte Unterstützung von Organernährung und damit verbunden der Organfunktionen durch ausgewählte Lebensmittel, Gewürze und Kräuter. Die Maßnahmen der TCE richten sich nicht gegen Krankheiten im Sinne der westlichen Medizin, sondern gegen Organschwächen bei in der Regel noch gesunden Organen. Die Akupunktur und die Zufuhr von Schwingungsinformationen (ausgehend von Menschen oder Lebensmitteln oder technischen Geräten) können nach der langjährigen Erfahrung die Ernährungsmaßnahmen der TCE sinnvoll unterstützen, wobei jedoch der konkrete Beitrag zum Erfolg naturgemäß nicht messbar ist.


Product name:post/product-title

SKU:_sku
Price:_regular_price
category:product_category
Currency:
Brandname:
Regularprice:
saleprice:
Offer available from:
offer valid upto:
offer_stock:
Offer condition:
product seller: